....................................

2007

a b o u t


→ f i l m
→ p u b
→ o i l

→ e d i t i o n
→ t x t
news press contact credits
INDEX phase 07 - 013 husar.tk

about | chronologie | barbara husar


chrono _ ENGLISH


oktober 06 -


werde 2007 das staatsstipendiums erhalten
überlegungen in freieren dimensionen

ich will mir eine hängematte aus nabelschnüren knüpfen


 

november 06 -


erstes projektansuchen bei netznetz.net


data exchange wird gefördert


jaenner 07 -


erste reise, erste nabelschnuranfragen

habl suri (die nabelschnur) wird im arabischen übersetzt als die geheimnisvolle schnur.
die beduinenfrauen orten die seele in den schnüren und raten mir,
selbst eine herde zu erwerben und die nabelschnüre in eigener verantwortung zu sammeln.

bis auf eine frau namens aida lehnen alle den handel ab


team: barbara husar, luc gross (kamera), ulrike hauser (assistenz)


februar - maerz 07 -

zweite reise

ich bekomme die ersten sieben ziegennabelschnüre von aida.

tausche mit goldring und plastikplanen.

herdenerwerb

naefte lebt ohne familie nur mit ihrer herde tief im landesinneren.
sie erklärt sich im anbetracht ihres hohen alters bereit mir sechs ziegen zu verkaufen.
der wolf riss das sechste zicklein in der nacht unseres deals.

meine kleine herde bringen wir im anhänger des jeeps
in zwei tagesreisen zu herdenhüterin amma nassra

amma nassra freut sich über den zuwachs
und wird bis zu meiner wiederkehr die sonnengetrockneten
nabelschnüre der neuankömmlinge aufbewahren.

team: barbara husar, michael lampert (kamera), milena gartler (dolmetch), la lee lena (lyrics)


april - mai 07 -

aufbereitung der daten

data exchange - offroad auf der nabelspur 36 min., farbe, dv, sinai 2007

regie: barbara anna husar
kamera: luc gross, michael lampert
schnitt: martin muehlburger (fraulein müller&söhne), christian gangl
offroadlyrics: la lee lena

offroad auf der nabelspur

data exchange - 88 seiten, atelier lichtwellenbad, wien 2007

herrausgegeben und illustriert von barbara anna husar
offroadlyrics: la lee lena
textbeiträge: berndt ender, milena gartler, luc gross, simone hoeller,
rudi huebl, diether lenhart, stefan lutschinger, tobias noebauer, stefania pitscheider soraperra, paul szechenyi
layout: michael lampert

dataexchange

fotoedition - data exchange_phase07 / 16-teilig, im saatgutsack, 2007

edition phase07


juni - juli 07 -

ausstellung im kunstraum engländerbau in vaduz, liechtenstein

kuratiert von stefania pitscheider soraperra

auf 400qm wird der prozess data exchange erstmalig praesentiert


november 07 -

netznetz einreichung


data exchange wird wieder gefördert


dezember 07 -

anthropologische aspekte ruecken in den vordergrund.
der aktionsradius von data exchange dehnt sich in viele ebenen.

der mitgebrachte laptop dient den beduinen zur dokumentation ihres wissens über die heilpflanzen der halbinsel sinai.
für 08 ist geplant das wasser der oasen mit effektiven mikroorganismen zu aktivieren.
den frauen werde ich ein solarladegerät mitbringen,um ihre position zu stärken.

dr.manfred kremser vom institut fuer kultur- und sozialanthropologie der universität wien wird den prozess nun begleiten



jaenner 08 -

data exchange
MAK-nite, 29.januar 2008

installation und screening : offroad auf der nabelspur

museum für angewandte kunst, wien

MAK

about

premiere MAK vienna




februar - maerz 08

3. sinai reise


DATA EXCHANGE_PHASE 08


     

team: barbara husar, milena gartler (dolmetch), marlies moederndorfer (visuelle anthrophologie)

wir ziehen mit amma nassra und meiner herde durch die wadis. drei zickleins wurden in meine herde geboren. nabelschnüre hat mir die hüterin leider keine aufbewahrt. als ich sie darauf ansprach, tat die fröhliche beduinin so, als hätte sie unsere abmachung im letzten jahr einfach nicht verstanden. es bedurfte feingefühls und etlichen stunden um uns meinen bedürfnissen erneut anzunähern. sie wird ab nun die schnüre fuer mich an der sonne trocknen und aufbewahren, obwohl es ihr unangenehm ist. sie wird niemandem davon erzählen.
aida hatte auch nicht vermutet dass ich wiederkommen würde. so konnte sie leider keine einzige schnur ihrer zehn zickleins eintauschen. sie versichert mir aber, so wie im vorigen jahr wird sie die schnüre für mich wieder aufbewahren. sie weiss nun, ich komme wieder. und ich zahle 100 pfund (13euro) pro schnur.
von amira, einer beduinenfrau aus dem stamm der mzina habe ich zwei schnuere bekommen.

kulturdaten haben wir gesammelt am nabelschnurpfad. die datenstränge ermöglichen vielgliedrige kommunikationsformen mit den letzten hüterinnen der jahrtausende alten nomadenkultur

mit über 50 stunden rohmaterial auf mini-dv tapes,
15 stunden ton, vorwiegend traditionelle musik und 6500 photos sind wir zurückgekehrt nach wien.


     




märz-mai08 / daten filtern, selektieren...






juni08 / SILBERSCHNUR


silvercord *

für die ausstellung zeugaortaplacentatas in der galerie konzett entwickle ich das textilobjekt silberschnur

450/30/30cm

so wie die nabelschnur in das leben fuehrt, wird im moment des todes die lebenslang bestehende energetische silberschnur, auch silberne nabelschnur genannt, als verbindung zwischen grob und feinstofflichem körper gelöst und weilt bis zur möglichen nächsten inkarnation im feinstofflichen bereich.

galerie konzett, wien



DIE GOLDENE NABELSCHNUR
Wüstenziegennabelschnur _ Blattgold _ 2008



juli08 / ZIEGENPILLE


goatpill *

eine substanz für den interkulturellen dialog


die ziegenpille ist informationsmedizinisch mit den nabelschnüren meiner herde aktiviert
durch sublinguale konsumation generiert das NABELSCHNURPULVER eine verbindung mit dem gemüt einer wuestenziege.

" WOLLEN SIE SICH MIT EINER WÜSTENZIEGE VERBINDEN ? "

erste intervention am blumefestival www.blume.tv/juli08

und bei der premiere von astralskulptur im KUB, kunsthaus bregenz / oktober08



juli08 / astralskulptur


ASTRALSKULPTUR

DATA EXCHANGE - PHASE 08

A 2008 / DV / 28:14 min

Eine experimentelle Annäherung an das Fliessen von Informationen und einer Hängematte aus Nabelschnüren. Barbara Anna Husar hat im Jahr 2007 in der Wüste Sinai eine Ziegenherde erworben. Amma Nassra, eine ungefähr siebzigjaehrige Beduinenfrau hütet die Herde und sammelt die Nabelschnüre der Neuankömmlinge. Auch andere Frauen aus dem Stamm der Tarrabeen und Mzina sammeln für die Künstlerin Nabelschnüre ihrer Schafe und Ziegen,um sie dann gegen Geld oder andere Nützlichkeiten einzutauschen. Aber nicht alle Frauen machen mit, denn sie vermuten den Sitz der Seele in der geheimnissvollen Schnur. In den trockenen Flusstälern verknüpft Husar die Datenstränge der Urherden mit aktuellen Kommunikationsmechanismen. Eine Annäherung an die scheinbar unsichtbaren Kanäle, die diesen Datenaustausch ermöglichen, und Sequenzen aus dem Nabelschnurhandel mit den letzten Trägerinnen der Jahrtausende alten Nomadenkultur.




regie: barbara husar

kamera und ton: christian gangl, michael lampert, marlies moederndorfer

montage: doris schmid

translation,ton und rhythmische intervention: milena gartler
performative intervention: nicole bickel
photographie und originalgraphik: barbara husar




ASTRALSKULPTUR premiere --> 10. oktober
im rahmen des interkulturellen dialogs im KUB

kunsthaus bregenz





ab 14. november ist der film in der sammlung essl in klosterneuburg bei AUSTRIAconTEMPORARY

zu sehen

artist special --> ziegenpille und buchpraesentation : ASTRALSKULPTUR 28.1.2009 / 19h,

sammlung essl



publikation --> astralskulptur *




habe im jaenner 09 den

HUBERT BERCHTOLD PREIS

erhalten.

das preisgeld investierte ich eine sony hdr-fx 1000,
um die weiterentwicklung von data exchange zu dokumentieren


ich wurde benachrichtigt, dass die frauen über den winter viel über das projekt gesprochen haben. die tarrabeenfrauen haben mir nun doch zusätzlich zu den nabelschnüren meiner herde datenstränge ihrer schafe und ziegen getrocknet und werden mir diese bald eintauschen.




SINAI DATA_EXCHANGE_phase09

februar bis mitte märz 2009

herdenhueten und nabelschnuere sammeln
data exchange - phase 09

team: barbara husar, luc gross, jennifer wille



32 nabelschnüre

1 toter wolf




data exchange - phase 09 *

barbara husar
luc gross
jennifer wille

atelier35 / bucarest / ro

view pics of the exhibition

25.5. - 17.6. 2009




DAS MARK DER HERDE

will geboren werden



die textspur entwickle ich mit meinem stempelkasten
( der mittlerweile ueber 500 stempel umfasst)


medulla ossium und ziegenbock *

originalgraphiken von barbara husar rund um die entstehung ihres neuen films
DATA EXCHANGE_PHASE09
ortner2 / judith ortner /
vienna / at
1.7. - 14.8. 2009


medulla spinalis *

filmabend in der galerie konzett, spiegelgasse 21, 1010 wien
30.juli 2009

19h :: Offroad auf der Nabelspur, 2007

20h :: Astralskulptur, 2008

21h :: PREVIEW --> Rohschnitt : Das Mark der Herde, 2009

zu den Filmen spricht Bernadette Stummer




data exchange _ phase 09




KUNSTSTROM *

download KUNSTSTROM

barbara husar
herdenphänomenologien

buchpraesentation und vernissage: 19.1.2010 19h

ortner2 / wien

ausstellung KUNSTSTROM:
20.01. - 27.02.2010



data exchange - phase010 *

being with my herd and collecting umbilicalcords of desertgoats

desert of sinai

till middle of march



79 nabelschnuere
5 gorillas



april / mai010
reisedaten aufbereiten "



flock of spiralgalaxies *

including screening -> offroad on umbilical track and astralsculpture

barbara anna husar

african comics studio / the godown art center / nairobi / kenia / ke

27.07. - 17.08. 2010


golden umbilicalcord and golden brush goin shanghai

CORD OF REXA *

premiere CORE OF FLOCK

barbara anna husar

stageBACK / shanghai / chn

06.10.2010 - 29.11.2010



2011 Data Exchange trip was canceled because of poltical circumstances




2011 being teached by the umbilical cords how to be channel

Cross Creatures *



2011 shows >
Ich hüte meine Himmelskörper / Galerie Eugen Lendl / Graz *
Himmel und Herde / Galerie Lisi Haemmerle / Art Bodensee *
herding silhouettes / Galerie Lisi Haemmerle / CUTLOG / Paris *
2012 shows >
URFORM ungezähmt / Judith Ortner / Ortner2 / Wien *
Blue Camel / Naturgalerie / Lech am Arlberg *
Alte Meister , Dinosaurier und Meteorite , Naturhistorisches Museum Wien *




March 2012 / Data Exchange Trip

data exchange - phase012 *

being with my flock / collecting umbilicalcords / desert of sinai

team: barbara husar / elvira häusler



69 umbilicalcords
1 golden donkey



april / may 012
working on data from there...

data exchange - phase012 *




Weltbild Reliquie / Galerie Konzett / Art Bodensee *
Cross Creatures Garden / Filmarchiv Austria / Wien *
den Fluss hueten / Vienna Art Week / Galerie Lisi Haemmerle / Wien *



HIRTIN / Edition Jannink / Paris *





Den Fluss hüten / VIENNA ART WEEK / Buchpräsentation / Barbara Anna Husar : l `art en écrit HIRTIN / November 2012*




Realitätsgrad Kosmischer Körper *
erste Ausgabe der nonlinearen Reihe / Januar 2013download *





Data Exchange _ Phase 2013 / Februar-März 2013

being with my flock / collecting umbilicalcords / southsinai

team: barbara husar / jeremias soell


data exchange - phase013 *









shows...documents...2013


> NONLINEAR QUERVERBINDEND*

12c Raum fuer Kunst, Schnifis / A




>

> Nabelschnüre aus mobilen Gesellschaftsformen *

ein Vortrag von Barbara Anna Husar

Soziale Utopien Ja und Jetzt / Symposium von Paul Renner zur Metapher des Bienenstocks (A)




> OFFENES ATELIER / WIR SIND WIEN *

Barbara Anna Husar

Zuckerlfabrik, Wien / A




> PRIMITIVE ROCKS *

Shepherding prototype : Barbara Anna Husar

Chodovska Tvrz / Prag / Cz




>>> *



> Filme von Barbara Husar *

Lange Nacht der Museen

Frauenmuseum Hittisau ( A )

Die aus Feldkirch stammende Künstlerin Barbara Anna Husar entwickelt waehrend zahlreicher Reisen in die Wüste Sinai den umfangreichen Werkkomplex "Data Exchange". Sie arbeitet in unterschiedlichen Medien - Zeichnung, Installation, Skulptur, Animation, Fotografie und Performance. In ihren Filmen finden sie zu einer schlüssigen Synthese.




> Viennafair *

Shortlist of Happiness Award




> Parallel Vienna 2013 *

Reisend, Ziegenherden hütend, webt BARBARA ANNA HUSAR seit Jahren ein Netz aus organischen Verknüpfungen, zwischen Kulturen, Zeiten, Tier und Mensch, Herde und Individuum, versieht diese mit bio-logisch poetischen Bezeichnungen, spielt in multimedialer Weise mit Urarten von Zusammenhang - von grellfarbigen Dinausauriern, fein gebogenen Fritteusen, zu bestempelten Zeichnungen und Reisefotos, in Experimentalfilmen oder Büchern gebündelt. Ein Material-Gedanke durchzieht dabei das Werk: die Nabelschnur. Der Inbegriff eines CORPO PIU GRANDE wird über fliessende Eigenschaften erfasst und mündet noch dieses Jahr in eine Hängematte aus Nabelschnüren. Evolutive Codes changieren zwischen Archaik und aktuellen Möglichkeitsräumen. Im Rahmen von PARALLEL zeigt BARBARA ANNA HUSAR Auszüge ihrer multimedialen Organismen mit Schwerpunkt Graphik.







> VORZELT *

Schaufenster - designsfiction / Berlin / D





Nicht auf die Grösse kommt es an
Grossartiges und Unvermutetes aus Österreich *

von Gregor Auenhammer
Metro Verlag 2013






zweite Ausgabe der nonlinearen Reihe
Kosmischer KÖrper / Am Rumpf des Weltalls brüten *





Am Rumpf des Weltalls brüten / Breeding on the Hull of the Universe *

Kunstverein Ulm / Ulm / D

26.1. - 23.3. 2014







INTERFRITTI HITTISAU *

Frauenmuseum Hittisau / Hittisau / A

30.4. - 6. 6. 2014

the hammock became unexpectedly alive ...





Pavillon Autrichien a la Biennale de Dakar WIE - DKR ( Wie in Dakar ) * JEEP GOLD

* JEEP NOMADS

with JEEPNOMADS and JEEPGOLD

Maison Culture Douta Seck / Dakar / SN

30.5. - 6. 6. 2014





since beginning of june 2014 i m working on the final step of this performance

* INBETWEEN UMBILICALCORDS

umbilical cords from desertgoats on their interconnecting way into new being








CRADLE OF ESTUARY , born on 18th of August 2014

>>> connecting the cords >>>




13 CONCERTS ATOP THE HAMMOCK

9-12 2014

Zuckerlfabrik, Wien


>>> youtube >>>

>>> detail >>>







frequencies of oil and the cradle of estuary

2014-2015

> > > > >







THE WAY OF THE CRADLE

from the desert of Sinai into a cave atop vienna

> > > > >







Body of Dock / Verbindungskoerper

Am Turm,Wien

> > > > >







CRADLE IN EARTH

For nine months this golden egg was in an earth gallery atop Vienna between two rubber dinghy's. Inside the golden egg, the CRADLE OF ESTUARY was embedded. CRADLE OF ESTUARY is a hammock made with the umbilical cords of goats from the archaic Sinai desert by the shepherdess and artist Barbra Anna Husar. She collected the life leading strings for 7 years and was connecting the cords in 2014 in the Candyfactory Vienna. Between 10.01.2015 and 08.10.2015 the hammock was in the cave. From there it was transported to the top of a tower in Vienna West, where a bolt of lightening made of umbilical cords is now in the making.

> > > > >







Bodies of Dock / Verbindungskoerper

Am Turm,Wien

January 2016

> > > > >








february 2016

shepherding resonances of the cradle

- in the making of a lightening with umbilical cords

dating up my presence in the digital sands ...


>>>>> >>>>> all dataexchange videos >>>>> >>>>>


>>>>> >>>>>the cradle inbetween desertsands and towerconcrete >>>>> >>>>>





further NEWS of documents of dataexchange *

barbara anna husar
http://www.husar.tk